YOGA IN DER GRUPPE


Yoga üben in der Gruppe

Die Kontinuität einer festen, vertrauten Gruppe und die Gruppengröße von 8 bis 9 Teilnehmerinnen ermöglicht eine individuelle Beachtung und Begleitung jeder Übenden und eine aufbauende, vertiefende Yogaarbeit.
In meinem Unterricht verbinden sich die Elemente des Yoga wie Asana (Körperübungen) und Pranayama (Atemarbeit) und Meditation (Übungen der inneren Ausrichtung und Sammlung) zu abwechslungsreichen Übungseinheiten.
In kleinen Vorträgen und Gesprächen zu Stundenbeginn wird Yoga auch mit seinen psychologischen und spirituellen Inhalten dargelegt. Die Gruppenkurse finden wöchentlich statt. Mehr anzeigen

Üben in der Gruppe und Üben zuhause ergänzen sich

Die in der Gruppe aufgenommenen Impulse und gegebenenfalls ein individueller Yogaunterricht, der von Zeit zu Zeit das eigene Üben korrigiert und noch besser ausrichtet auf die persönlichen Ziele, sind die Grundlage für Ihre “Yogazeit“ zuhause.
Starten Sie mit vielleicht 20 Minuten… das ist ein guter Anfang…

Lassen Sie sich inspirieren von der folgenden Beschreibung:

Bevor ich mit meiner Yogapraxis beginne…
…halte ich noch einen Augenblick inne…
beginne erst, wenn ich wirklich da bin, wo ich bin
Ich erlebe mich und meinen Körper in seiner momentanen Verfassung…heute
Ich beginne mit den ersten Bewegungen… 
Ich erspüre Einschränkungen, Empfindlichkeiten, Widerstände…
Ich bin bereit, meine heutigen Grenzen zu akzeptieren.
Ich erlebe, wie sich in der Folge des Übens meine körperlichen Möglichkeiten
erweitern und alle Glieder freier und geschmeidiger werden.
Ich nehme wahr, wie sich meine Atemräume öffnen…der Atem tiefer wird und freier…
Wenn der Körper im Verlaufe der Praxis flexibler wird, erlebe ich, wie der Atem
mich belebt und führt und ich spüre wie Atemfluss und Bewegungsfluss sich harmonisieren.
Lebendigkeit entsteht in allen Zellen…
Ich bewege mich in einfachen, unkomplizierten Bewegungen…
Ich atme, ich bin ganz bei dem, was ich tue, mein Geist richtet sich aus…
Aus meinem Tun erwächst immer wieder neu eine tiefe Verbindung zu mir
selbst und in mir entsteht Freude und ein Wohlwollen mir selbst gegenüber…
Ich schließe meine Yogapraxis ab.
Am Ende, im stillen Sitzen, fließt ganz von selbst Dankbarkeit in mein Herz und Fülle entsteht.

Menü schließen